Neuigkeiten: Stadtbücherei Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Aktuelles & Termine
Neuigkeiten

Infobereich

Hauptbereich

Feierstunde für die neuen Lesefüchse

27 Zweitklässler bestanden Lesefuchs-Prüfung

Die Enttäuschung bei den Zweitklässlern war groß, wollte doch Bürgermeister Felix Geider persönlich den 27 neuen Lesefüchsen der Silcherschule zur bestandenen Prüfung zum Lesefuchs gratulieren. Doch leider dauerte sein Zahnarzttermin unerwartet lange. Mit ihren Klassenkameraden, Lehrerinnen und Rektorin Andrea Kritzer waren sie in die Stadtbücherei gekommen. Nachdem sich die Enttäuschung etwas gelegt hatte, nahmen die Kinder doch sichtlich stolz die Urkunde aus der Hand von Büchereileiterin Carola Zabler entgegen. Die Kinder hatten in den vergangenen Wochen und Monaten einmal in der Woche  angeleitet von den Vorlesepaten, Gabi Zimmermann, Margarethe Langer und Elke Deschner Dücker fleißig das ausdrucksvolle Vorlesen geübt und anschließend eine Prüfung  - wir berichteten - abgelegt.

Bei der kleinen Feierstunde gaben einige der Lesefüchse eine Kostprobe ihres neuen Könnens:  Nicht nur auf das flüssige Lesen kommt es an, auch die Betonung muss stimmen. Wer gut vorliest, kann andere für Geschichten begeistern, wissen die Vorlesepaten aus eigener Erfahrung. Bereits zum 14. Mal haben ehrenamtliche Vorlesepaten in Zusammenarbeit mit der Silcherschule und der Stadtbücherei Lesefuchs-Kurse durchgeführt. Vorlesepatin Elke Deschner ist erst seit einem Jahr dabei, und die Arbeit mit den Kindern hat auch ihr viel Spaß gemacht. Mit einem kleinen Präsent bedankten sich die Kinder jeweils bei ihrer Vorlesepatin. Auch Büchereileiterin Carola Zabler sagte Dank für das tolle Engagement der und überreichte Bücher-Gutscheine und eine kleine rosa Kerze. „Wenn diese Kerze abbrennt“, so erklärte sie den erstaunten Kindern „erscheint der Satz „Wie schön, dass es Dich gibt“. Ich glaube, wir freuen uns alle, dass es sie gibt – unsere Vorlesepatinnen“. Alle drei Vorlesepatinnen werden auch im nächsten Schuljahr wieder das Lesefuchs-Training in Absprache mit den Lehrerinnen durchführen.

Gelegenheit zum Vorlesen erhalten die ausgebildeten jungen Lesefüchse beim Lesefuchs-Club geleitet von Büchereiassistentin Simone Mack Einmal im Monat treffen sich die Kinder ab September in der Stadtbücherei. Dort werden Geschichten ausgewählt, Vorlesetermine in den Kindergärten oder bei den Vorlesestunden der Stadtbücherei vereinbart und natürlich weiterhin das Vorlesen spielerisch geübt. Der Spaß kommt beim Vorleseclub bestimmt nicht zu kurz.

Für alle Kinder, die noch keine Gelegenheit hatten, bei der Lesefuchsausbildung mitzumachen, gibt es in den Sommerferien einen Lesefuchs-Schnellkurs mit Vorlesepatin Margarethe. (zab)

 

 

 

Infobereich