Neuigkeiten: Stadtbücherei Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Aktuelles & Termine
Neuigkeiten

Infobereich

Hauptbereich

Rico und Oskar entlarven Kidnapper Mister 2000

Szenische Lesungen für Grundschüler nach preisgekröntem Kinderbuch

Zum zweiten Mal war das Kinder- und Jugendtheater der Württembergischen Landesbühne Esslingen im April zu Gast in der Stadtbücherei. Dieses Mal hatten die Schauspieler in ihrer Lesekiste das preisgekörnte Kinderbuch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel dabei. In zwei szenischen Lesungen spielten sie für die 3. und 4. Klassen der Silcherschule diese Geschichte zweier ungewöhnlicher Freunde, die das Rätsel der Tieferschatten im Hinterhaus lösen und einen Kindesentführer überführen.

Rico, 10 Jahre, der sich selbst als „tiefer begabt“ bezeichnet, weil er viel denkt, aber immer ein bisschen länger denken muss als andere oder leicht den roten, blauen oder vielleicht grünen Faden verliert. Seine Mutter und er wohnen in der Dieffenbacherstraßei in Berlin-Kreuzberg. Gerade als ein Kindesentführer die Gegend unsicher macht, lernt er den 7jährigen Oskar kennen. Der ist hochbegabt, ein richtiges Superhirn, aber trägt ständig einen Motoradhelm und ist „obervorsichtig“ Die beiden unterschiedlichen Kinder werden Freunde und lösen gemeinsam den Fall um den Kidnapper Mister 2000.
Gespannt folgte das junge Publikum dem Spiel der beiden Schauspieler. Wichtiges Bühnenrequisit. ein Schrank mit Türen und Klappen nach vorne und hinten wurde zum Wohnhaus, in dem Rico, seine Mutter und weitere Bewohner leben. Der langsam denkende Rico wurde von Matthias Habbach sympathisch und glaubwürdig verkörpert. Alessandra Bosch spielte Superhirn Oskar, begeisterte u.a. als Ricos Mutter, die Nachbarin Frau Darling, mit der Rico gerne Liebesfilme anschaut, oder als den neuen Nachbarn Herr Westhof, der Rico und Oskar zunächst sehr verdächtig vorkommt.
Nach 60 spannenden Minuten ist das Rätsel um Mister 2000 gelöst, und es gab viel Beifall für die jungen Schauspieler. Wer wissen will, was Rico und Oskar noch alles erleben, findet weitere Bücher in der Stadtbücherei, so Büchereileiterin Carola Zabler zum Ende der Veranstaltung. (zab)

Infobereich