Neuigkeiten: Stadtbücherei Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Aktuelles & Termine
Neuigkeiten

Infobereich

Hauptbereich

Meditation, das „Fitnessstudio“ fürs Gehirn

Großes Interesse am Vortrag zum Thema Meditation

„Das Einzige was Sie beim Meditieren falsch machen können, ist nicht zu meditieren.“ Das legte Frauke Paetsch in ihrem Vortrag „Mythen über Meditation“ ihren Zuhörerinnen und Zuhörern in der Stadtbücherei ans Herz. Die sympathische und lebhafte junge Frau aus Kraichtal räumte mit manchen „Vorurteilen“ gegenüber dem Meditieren auf. Es geht bei Meditieren nicht darum, seine Gedanken völlig abzuschalten oder krampfhaft zu versuchen, nicht zu denken. „Als denkende Menschen können wir das gar nicht“, so die Referentin. Frauke Paetsch meditiert sein mehr als 10 Jahren regelmäßig meist 10 – 20 Minuten täglich. Durch Überlastung und Stress reagierte ihr Körper mit chronischen Gelenkschmerzen. Yoga war nicht mehr möglich, aber durch Yoga hatte sie schon erste Erfahrungen im Meditieren gemacht. Sie selbst ist inzwischen der erste Coach für „Mind Calm“, eine Meditationsform, die von Sandy C. Newbigging, einem englischen Meditationslehrer entwickelt wurde. Sie übersetzt ihr Art zu meditieren mit „Ruhe im Kopf“. Diese Meditationsform ist relativ schnell zu erlernen. Im Gegensatz zu Achtsamkeits-Meditationen, geführten Meditationen oder Mantrameditation ist „Mind Calm“ nicht auf ein Objekt fokussiert. Man konzentriert sich nicht auf den Atem oder eine Kerze oder einen Gegenstand, sondern versucht „in den Moment zu kommen“. Sie vergleicht dieses bei sich sein, mit der Fähigkeit von Babies und Kleinkindern, ganz sie selbst zu sein und im hier und jetzt zu leben. Diese Fähigkeit geht dem Menschen im Laufe seiner Entwicklung meist verloren, aber durch regelmäßiges Meditieren können wir diese Fähigkeit wieder erlernen.
„Mind Calm“ hilft in Frieden mit sich zu sein, ruhig zu bleiben und hat eine stresslindernde Wirkung. Gleichzeitig wirkt die Meditation auf das Gehirn. Mind Calm trainiert auch Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit. Daher sieht Frauke Paetsch ihre Meditationsform als „Fitnessstudio“ fürs Gehirn. Im Laufe des Abends entwickelte sich ein lebhaftes Gespräch zwischen Referentin und ihren Zuhörern, die von eigenen Meditationserfahrungen berichten. Da Interesse an einem Meditationskurs besteht, wird Frauke Paetsch einen Kurs in der Stadtbücherei anbieten.
Der Kurs geht über sechs Wochen und beginnt am Freitag, den 13.03. um 16:00 Uhr. Dauer jeweils ungefähr eine Stunde.
Interessierte können sich ab sofort in der Stadtbücherei anmelden. Die Kursgebühr von 50,- EUR ist direkt bei Referentin zu bezahlen. (zab)

Infobereich