Neuigkeiten/Corona-Tipps: Stadtbücherei Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Aktuelles & Termine
Neuigkeiten/Corona-Tipps

Infobereich

Hauptbereich

Artikel vom 01.08.2020

27 neue Lesefüchse und Abschied von Vorlesepatin Petra

Feierstunde auf dem Pausenhof

Trotz aller widrigen Umstände konnten nun am  Ende des Schuljahres 27 Zweitklässler zu Lesefüchsen ernannt. Zwar war durch die Corona-Epidemie das Vorlesetraining der Zweitklässler mit den engagierten Vorlesepatinnen Gabi Zimmermann, Margarethe Langer und Elke Deschner vorzeitig abgebrochen worden, trotzdem hatten die Kinder bereits einige Wochen das spannende und interessante Vorlesen geübt. In Zusammenarbeit mit den Vorlesepatinnen hatten die Klassenlehrerinnen und  -lehrer eine kleine Lesefuchs-Prüfung durchgeführt, und alle Kinder haben die Prüfung bestanden.
Die feierliche Übergabe der Lesefuchs-Urkunden durch Bürgermeister Felix Geider fand coronagerecht im Freien und ohne Handschlag auf dem Schulhof statt. Bürgermeister Geider betonte in seiner Ansprache, wie wichtig das Lesen ist, bestehe doch seine Arbeit als Bürgermeister zu 50% aus Lesen. Er beglückwünschte die Lesefüchse und wünschte ihnen viel Spaß beim Vorlesen. „Ihr könnt nun nach den Ferien zu unserem Lesefuchs-Club kommen“, erklärte Büchereileiterin Carola Zabler den Kindern. Dort wird unter Anleitung von Büchereimitarbeiterin Simone Mack einmal im Monat das Vorlesen mit lustigen und spannenden Texten weiter geübt und die Kinder dürfen bei Vorlesestunden ihr neues Können anwenden. Für alle, die noch gerne Lesefuchs werden möchten, gibt es in den Sommerferien einen Ferien-Kurs.
Für ihr ehrenamtliches Engagement bedankten sich Bürgermeister Geider, SIlcherschule und Stadtbücherei bei den drei Vorlesepatinnen, die sich jetzt schon darauf freuen auch im nächsten Jahr, wieder Kindern zu Lesefüchsen auszubilden, mit einem kleinen Präsent.

In der Feierstunde fand auch die Verabschiedung von Vorlesepatin Petra Fischer statt. Seit 2004 gibt es bei der Stadtbücherei ehrenamtliche Vorlesepaten, und Petra Fischer war von Anfang an dabei. „Wir lassen Dich nur sehr ungerne gehen, bedanken uns für viele schöne Vorlesestunden und wünschen Dir für Deinen Neustart im Taunus alles Liebe und Gute. Und bestimmt gibt es auch dort Kinder denen Du vorlesen kannst“, so die Büchereileiterin bei der Übergabe eines Fotoalbums über die 16 Jahr lange Vorlesezeit von Petra Fischer in Östringen. (zab)

Infobereich