Seite drucken
Stadtbücherei Östringen (Druckversion)
Artikel vom 28.04.2022

„Max und Moritz“ als freche Früchtchen

Fantasievolle und humorvolle Umsetzung der Lausbubengeschichte

Das Artisjok-Theater aus der Pfalz gastierte beim Kindertheaternachmittag mit dem Klassiker „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch in der Stadtbücherei. Schauspielerin und Puppenspielerin Anke Scholz verstand es, die kindliche Fantasie mit wenigen und teilweise ausgefallenen Requisiten, pantomimischem Spiel und abgestimmter Musik zu entfachen und das Publikum mitzureißen.
Die Darstellung der beiden Lausbuben als Besen mit Filzgesichter und in Kleinformat als Obst (Apfel/Max und Birne/Moritz, die zwei frechen Früchtchen) war feinsinnig, kindgerecht, begreifbar und begeisterte Jung und Alt gleichermaßen.
Wenn beim Hühnerrupfen Federn flogen, der Lehrer den Kopf bzw. den Körper verlor, es Apfel/Max und Birne/Moritz im Schlafrock, mit Preisschild beim Bäcker gab und ermittelt wurde, wer dem Müller den Getreidesack aufgeschnitten hat, war das Publikum wie gebannt, lachte und reimte voller Begeisterung mit.
Am Ende gab es großen Beifall und begeisterte Gesichter bei allen Anwesenden und die Erkenntnis, wie wundervoll Klassiker auch neu erzählt werden können. (welz)

http://stadtbuecherei.oestringen.de//aktuelles-termine/aktuelles