Aktuelles/Corona-Tipps: Stadtbücherei Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Aktuelles & Termine
Aktuelles/Corona-Tipps

Infobereich

Hauptbereich

Artikel vom 09.08.2021

Stop Motion – I Movie – zwölf Kinder – sechs Trickfilme – ein Coach – viel Vergnügen und der Appell zum Schutz der Umwelt

Trickfilm-Workshop zum Thema "Abenteuerwelt Wasser"

Anfang August veranstaltete die Stadtbücherei beim Ferienprogramm zum zweiten Mal einen Trickfilm-Workshop. Der Kurs war schnell ausgebucht und zwölf Kinder machten sich unter Anleitung von Büchereimitarbeiterin Marion Brenzinger in Zweiergruppen mit Eifer an ihre Trickfilm-Idee zum Thema „Abenteuerwelt Wasser“. Vor dem Start des eigentlichen Trickfilmabenteuers wurden die angehenden Regisseurinnen und Regisseure in die aktuellen Corona-Hygieneregeln und den geplanten Tagesablauf eingewiesen. Nun konnte der eigentliche Workshop beginnen. Zunächst erstellten die Teilnehmenden kreative Hintergründe zum Thema Abenteuerwelt Wasser und bastelten verschiebbare Protagonisten. Im Anschluss ging es darum, die Figuren in kleinsten Schritten zu verschieben und mit der Stop-Motion-Technik jeden Einzelschritt geduldig zu fotografieren. Das rasche Abspielen dieser Bilderfolge ist der Trick, mit dem das menschliche Auge beim Anschauen von Trickfilmen überlistet wird, ähnlich wie bei einem Daumenkino. So entstehen die fließenden Bewegungen und damit der Filmeffekt. Anschließend wurde den Trickfilmen mit der App I-Movie weiteres Leben eingehaucht, indem sie mit Sprache und/oder Tönen und Soundeffekten unterlegt wurden. Unterstützt wurden die Kinder auch vom 16jährigen Realschüler Nicolas S, der, nachdem er am ersten Trickfilm-Workshop der Stadtbücherei teilgenommen hatte, sich als freiwilliger Helfer gemeldet hatte. Da die Kinder sich in diesem Jahr rasch in Gruppen zusammenfanden und in kürzester Zeit auf die Ausgestaltung des Themas geeinigt hatten, wurden die Filme diesmal in Rekordtempo erstellt, so dass am Nachmittag noch genügend Zeit war, um in der Stadtbücherei gemeinsam zu spielen oder das neue Roboticsangebot „Ozobot“ auszuprobieren. Im Anschluss erklärten die „alten“ (Bibliotheks-) Hasen unter den Kindern denjenigen ,die zum ersten Mal in der Bücherei waren, den Bestand und das Angebot der Stadtbücherei, sowie die Anmeldemodalitäten. Frau Brenzinger gab noch einige Veranstaltungstipps zum Ferienprogramm der Bücherei und den Hinweis, dass nach den Ferien eine Fischertechnik-AG im zweiwöchigen Rhythmus samstags starten wird.
Am Ende der Veranstaltung präsentierten die Kinder voller Stolz die mal magischen, mal nachdenklichen Filme ihren Eltern. Gleich mehrere Trickfilme drehten sich um das Thema Umweltverschmutzung und vermittelten die Botschaft doch bitte weitgehend auf Plastik zu verzichten. (bre)

Alle  sechs Trickfilme können in der Mediathek auf unserer Homepage und auf dem Youtube-Kanal der Stadt Östringen angeschaut werden.

Infobereich